Generalversammlung

27.08.2021 Da in diesem Jahr irgendwie immer noch alles anders ist, konnte unsere jährliche Generalversammlung natürlich nicht unter den üblichen Gegebenheiten stattfinden. Anders als sonst fand die Mitgliederversammlung nicht im Vorraum und Speisesaal, sondern in der großen Schützenhalle in Oberense statt. Auch gab es keine Gruppentische, an denen gemütlich zusammengesessen und später auch Grünkohl gegessen werden konnte, sondern Weiterlesen
nur Stühle, die mit entsprechendem Abstand in Reihen aufgestellt wurden. Ganz offensichtlich fand die Versammlung auch nicht wie üblich im Januar, sondern im August statt. Daher gab es auch keinen Grünkohl, sondern Grillwürsten im Brötchen. Es war trotzdem unser erster offizieller Termin in diesem Jahr. Dennoch sind wir froh, dass wir abgesehen davon unsere Regularien mit zahlreichen aktiven und passiven Mitgliedern abhalten konnten.
Da im letzten Jahr leider nicht so viel passiert ist, wie geplant und auch nicht besonders viele Proben stattgefunden haben, fanden die Probentermine erstmal einen Platz im Jahresrückblick. Ansonsten blieb uns fast nur der Rückblick auf die letzte Probe von Barbara Klier, die wir in einer Sonderprobe verabschiedeten und als Ehrenchorleiterin ernannten. In dieser Probe begrüßten wir auch unseren neuen Chorleiter Joachim Senft. Leider gab es anschließend nur noch 4 Proben bevor der Probenbetrieb coronabedingt, wieder eingestellt werden musste.
Da wir die Generalversammlung so aufgebaut haben, als wäre Januar, fanden unsere Onlineproben Erwähnung im Ausblick auf das kommende Jahr 2021. Der wohl wichtigste Termin wird wohl die Verleihung der Zelterplakette sein, die uns durch das große Engagement unserer Schriftführerin Susanne Krein am 26.09.21 verliehen wird. Die Verleihung findet in Essen statt. Es dürfen 3 Personen aus unserem Chor dorthin.
Am 20.11.21 hatten wir das große Konzert zum 100jährigen geplant. Es sollte eine Kombination aus 100 Jahren MGV Bilme, Theatergruppe und der jetzigen Bilmer TonArt präsentiert werden. Wir hoffen, dass wir zumindest in kleiner Form an diesem Tag zusammenkommen können und nach einer Chorprobe etwas Zeit zusammen verbringen können.
Die nächste Generalversammlung ist für den 29.01.2022 geplant.
Die Vorstandswahlen ergaben eine Veränderung des Vorstandes. Zur Wahl standen 1. Vorsitzender Thomas Kaup, 1. Kassiererin Konny Werner, 2. Kassierer Stefan Bunkus, Beisitzer Stephan Stamen und Beisitzerin Vera Krein. Bis auf Stefan Bunkus haben sich alle wieder zur Wahl gestellt. An seiner Stelle wurde Stephan Stamen zum 2. Kassierer gewählt. Neu als Beisitzerin wurde Sylvia Lettmann in den Vorstand gewählt. Alle anderen wurden einstimmig wiedergewählt.
Unser neuer Chorleiter Joachim Senft ließ es sich trotz der bisher wenigen gemeinsamen Proben nicht nehmen, ein paar Worte an uns zu richten. Er berichtete, wie er die Zusammenarbeit mit uns bisher erlebt hat und was er noch mit uns vorhat. Es gibt noch einiges, an dem wir noch arbeiten können.
Wie in jedem Jahr gab es auch bei dieser Generalversammlung eine Hutsammlung. Dabei kamen rund 476,67 € zusammen. Das Geld wird in diesem Jahr über das Spendenkonto der Gemeinde Ense an die Opfer der Flutkatastrophe im Juli gespendet.
Vertreter der ortsansässigen Vereine (SG Oberense, Sankt Johannes Schützenbruderschaft, Kapellenverein Oberense und die Löschgruppe Oberense) sowie die Gemeinde Ense gratulierten uns bei dieser Gelegenheit zum 100jährigen Bestehen mit einem Flachgeschenk und einer Sängerflasche.

Liveproben sind doch am schönsten

15.06.2021 Wir dürfen uns endlich wieder zum Proben treffen! Da die Pandemie immer noch nicht vorbei ist, halten wir uns an unser Hygiene-Konzept, das uns von den letzten Proben noch bekannt ist. Zusätzlich benötigen alle Teilnehmer einen negativen Coronatest oder einen Nachweis, dass sie geimpft oder genesen sind. Mit einem Abstand von 2 Metern können wir alle in der Schützenhalle zusammen singen. Wann wir wieder in unserem eigentlichen Probenraum singen dürfen, ist allerdings noch unklar. Am Ende der ersten Liveprobe sind sich alle einig, dass gemeinsames Singen in einem Raum immer noch am schönsten ist.

 

Ab sofort finden die Proben wieder jeden Dienstag um 19:30 Uhr statt.

Onlinesingen ist eine ganz neue Herausforderung

16.02.2021 In der letzten Vorstandssitzung entschieden sich der Vorstand und der Chorleiter dazu Onlineproben auszuprobieren. Es war klar, dass diese Art zu proben keine „richtige“ Chorprobe sein kann. Alle Chormitglieder müssen während der Probe das Mikrofon ausschalten und singen nur für sich. Lediglich der Chorleiter ist für die Einsätze und die Begleitung zu hören. Trotzdem macht es Spaß mal wieder mit den anderen Chormitgliedern etwas zusammen zu machen, sich zu sehen und zumindest das Gefühl zu haben miteinander zu singen.

 

Die Onlineproben finden alle zwei Wochen dienstags ab 19:30 Uhr über einen Zoom-Link statt, der den Chormitgliedern im Voraus zugeschickt wird.

Die Bilmer TonArt stellt sich vor

22.01.2021 Ende letzten Jahres führte der Wochen-Anzeiger die Aktion „Die geschenkte halbe Seite“ durch. Diese bot Vereinen und Organisationen mit nicht-kommerziellem Hintergrund die Möglichkeit sich auf einer halben Seite vorzustellen und so auf sich aufmerksam zu machen. Diese Gelegenheit ließen wir uns natürlich nicht entgehen. Glücklicherweise wurden wir auch ausgewählt und unser Artikel wurde am 22.01.2021 im Wochenanzeiger Arnsberg Sundern veröffentlicht:

Das gefährlichste Hobby der Welt

Wer von uns kennt ihn mittlerweile nicht: den Begriff „Aerosole“. Die Ansteckungsgefahr über die Raumluft ist es, die unser so schönes Hobby derzeit zu einem sehr gefährlichen macht.

Wir, das ist der Chor Bilmer TonArt aus Ense und Umgebung. Wir sind ein gemischter Chor mit derzeit 53 aktiven Mitgliedern. Der jüngste Sänger ist 19 Jahre und
Weiterlesen
der älteste Hase ist 83 Jahre jung. Aus insgesamt 13 Ortschaften kommen wir immer dienstags abends zusammen, um das Zusammenspiel unserer Stimmen in den Stimmlagen Sopran, Alt, Tenor und Bass zu üben.

Vor fast genau 100 Jahren gründete sich der Chor als Männergesangsverein (MGV) Bilme. Er hielt sich über diese vielen Jahre und entwickelte sich stetig weiter. Die Männer trafen sich, um gemeinsam zu musizieren. Auf diesem Weg wurden sie von vielen Chorleitern unterstützt. Einige Sänger blieben lange dabei und neue kamen stetig hinzu. Um dem überalterten Mitgliederschwund vorzubeugen, wurden immer neue Mitglieder geworben. Hier ging man auch ungewöhnliche Wege mit dem Ziel, den Chorgesang attraktiv zu machen. Es wurde der junge Chor „Friends of music“ gegründet. So konnten auch junge Menschen zum Singen bewegt werden. Der „Barbershop“ wurde ins Leben gerufen, um gezielt neue Musikstile auszuprobieren.

Vor 11 Jahren wurden alle diese Faktoren im heutigen Chor Bilmer TonArt gebündelt. Die Musikauswahl reicht von Pop über Rock bis hin zu klassischen Liedern. Für jeden ist somit etwas dabei.

Diese Vielfalt zeigt sich auch in unseren Aktivitäten. Neben den wöchentlichen Proben haben wir einige Auftritte im Jahr bei und mit befreundeten Chören. Alle zwei Jahre planen wir ein eigenes Konzert, dem wir lange entgegenfiebern. Da gab es schon sehr schöne Abende unter den Themen: „Film ab!“ - Bekannte Melodien aus Filmen, „Lauter Ohrwürmer“, „TonArt on Broadway“, „Love is in the Air“, „Africa“ und „Bilmer TonArt meets Rock“-Ein Konzert mit einer Rockcoverband aus der Region.

Erst im letzten Jahr gestalteten wir einen adventlichen Feierabend in der Bilmer Kirche. Diese konnte den Ansturm an Besuchern nur durch zusätzliche Stehplätze bewältigen. Im Anschluss wurden alle zu einem selbst gestalteten Weihnachtsmarkt eingeladen. Wir hätten den Platz größer wählen und am Folgetag Urlaub nehmen sollen - so zahlreich und lange blieben wir noch zusammen.

Das gemütliche Beisammensein wird bei uns auch groß geschrieben. Neben den Singterminen kommen auch gemütliches Beisammensein und gemeinsame Unternehmungen nicht zu kurz. Jedes Jahr gibt es einen gemeinsamen Ausflug. Dies waren eine gemeinsame Fahrt zur Meyer Werft nach Papenburg, zur Kölner Altstadt genauso wie eine Wanderung im schönen Fürstenberg mit anschließendem gemeinsamen Ausklang bis in die frühen Morgenstunden. Die Frauen- und Männerstimmen unternehmen noch einzelne Wanderungen, um auch mal im kleinerern Kreis zusammen zu sein und ein gemeinsames Sommergrillen belebt die Stimmung untereinander. Dieses Jahr mussten leider die Unternehmungen ausfallen.

Erst im Oktober gab es bei uns einen Chorleiterwechsel. Nach sage und schreibe 15 Jahren hat sich unsere Chorleiterin Barbara Klier schweren Herzens von uns verabschiedet. Sie hat maßgeblich daran mitgewirkt, den Chor zu beleben und ihn zu dem gemacht, wie wir uns heute präsentieren.

Am 6.10. trat nahtlos Joachim Senft die Dirigentenstelle an. Leider durften wir seitdem, unter strengen Hygieneregeln, nur 5 Mal proben. Das hat schon sehr viel Spaß gemacht. Ich glaube, ich darf hier für alle sagen, dass wir es ziemlich vermissen, zum Singen zusammen zu kommen.

Aber es werden auch wieder andere Zeiten kommen! Deshalb möchte wir alle Singbegeisterten einladen, uns zu einer oder gerne auch mehreren Schnupperproben zu besuchen. Ihr findet uns jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr in der Schützenhalle Oberense. Auf unserer Homepage: www.bilmer-tonart.de gibt es die entsprechenden Infos und Termine.

Text: Stephan Stamen für die Bilmer TonArt

Abschied mit Abstand

26.09.2020 Als Ersatz für das geplante Abschiedskonzert für unsere langjährige Chorleiterin Barbara Klier trafen wir uns am Samstagabend zu einer Sonderchorprobe. Zum Ende der Probe erhob unser erster Vorsitzender Thomas Kaup das Wort, um an die letzten 15 Jahre mit Barbara als Chorleiterin zu erinnern. Er erzählte von den vielen Konzerten und Erfolgen, die wir durch Barbara verzeichnen konnten. Darüber hinaus ernannte er sie zur Weiterlesen
Ehrenchorleiterin der Bilmer TonArt. Dabei betonte er, dass sie bei uns immer ein gern gesehener Gast bleiben wird.

Barbara Klier erwiderte mit einem Dank an den Chor, der alle Veränderungen mitgetragen und mitgemacht hat, auch wenn es nicht jedem leichtgefallen ist. Als Beispiel nannte sie, dass wir seit einiger Zeit nur noch auswendig singen.

Auch unser Ehrenvorsitzender Ulrich Kellner richtete seine Dankesworte an Barbara.

Der Chor unterstrich die Worte der Redner mit viel Applaus und Standing Ovations. Zudem danke der Chor seiner Chorleiterin für 15 Jahre Chorleitung bei der Bilmer TonArt musikalisch mit einem selbst getexteten Danke-Lied. Die Gelegenheit einmal Danke zu sagen nutzte der Chor auch, um sich bei seinem Vorstand für seine Arbeit zu bedanken. In drei weiteren Strophen dankte der Chor vor allem für die Aufwendungen, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind.

Im Zuge dieser Sonderprobe stellte sich auch Barbaras Nachfolger Joachim Senft vor. Joachim bedankte sich bei Barbara unseren Chor, so wie er ist, übernehmen zu dürfen und freut sich auf die bevorstehende Arbeit. Den ersten Eindruck haben wir bereits hinter uns, da Joachim uns bereits von den letzten Probenwochenenden während der Vorbereitungen auf unsere letzten Konzerte bekannt ist.
Durch den Chorleiterwechsel ändert sich zudem auch unser Probentag. Ab sofort werden wir immer dienstags in der Oberenser Schützenhalle proben. Die erste Probe mit Joachim findet bereits am Dienstag, 29.09.2020 statt.

Wir sind wieder da!

13.08.2020 Heute fand die erste Chorprobe nach einer sehr langen Coronapause statt. Dazu wurde ein entsprechendes Hygiene-Konzept erstellt und der Chor in zwei Gruppen aufgeteilt. Anders als sonst probten wir nicht im Speisesaal, sondern nutzten die Schützenhalle Oberense fast vollständig aus.

 

Auch wenn es eine ganz andere Probenatmosphäre war, war es trotzdem sehr schön wieder gemeinsam zu singen.

Neue Wege

20.02.2020 Bei der Chorprobe verkündete Chorleiterin Barbara Klier, dass sie in diesem Jahr die Chorleitung bei der Bilmer TonArt niederlegen wird. Sie berichtete, dass sie die Herausforderungen, denen wir uns in den letzten Jahren gestellt haben, sehr gereizt haben. Es war eine wunderschöne Zeit, die sie nicht missen möchte.

Sie wird in diesem und nächstem Jahr alle Chöre, die sie leitet abgeben, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Es gibt noch viel, das sie erleben möchte.

Ihr zu Ehren werden wir am 26.09.2020 ein Chorkonzert in der Oberenser Schützenhalle widmen, auf das wir uns bereits vorbereiten. Nähere Informationen zu dem Abend folgen.

Ab dem 01.10.20 wird dann Joachim Senft die Chorleitung der Bilmer TonArt übernehmen.

Generalversammlung

25.01.2020 Zu unserer Jahreshauptversammlung sind wieder zahlreiche Mitglieder unseres Vereins zusammen gekommen, um mit uns die Regularien abzuwickeln und im Anschluss das traditionelle Grünkohlessen zu genießen.

Wir blickten gemeinsam auf ein bewegtes Jahr zurück, in dem wir so manche Herausforderung zu meistern hatten. Unter anderem unser Adventskonzert "Adventlicher Feierabend" in der Heilig Geist Kirche zu Bilme. Aus dem Vorstand standen die Beisitzerin Katja Mester und zweite Schriftführerin Felicia Reudenbach zur Wahl. Beide wurden einstimmig wiedergewählt.

Die Probenbeteiligung wurde in diesem Jahr erstmals von Stephan Stamen in einer Präsentation gezeigt. Spitzenreiter mit 75,57 % ist im Jahr 2019 der Bass. Mit den durchschnittlich 72,21 % Probenbeteiligung gab sich Chorleiterin Barabara Klier durchaus zufrieden. Sie empfand das Jahr 2019 mit der Bimer TonArt als sehr positiv. Außerdem freut sie sich auf die Zusammenarbeit im Jahr 2020, auch wenn wir es etwas ruhiger angehen werden.

Als Ausblick wurde verkündet, dass die Planungen für unsere 100-Jahr-Feier bereits laufen. Es wurden alle Anwesenden dazu aufgerufen, uns Bilder und Geschichten des Chores der letzten 100 Jahre für die Festschrift zukommen zu lassen.

Im Anschluss trug der Chor die Lieder "Adiemus" und "Ich glaube" vor. "Ein schöner Tag" sangen alle gemeinsam.

Nach dem Essen ließen wir den Abend mit Musik und Tanz ausklingen.

Spendenübergabe

16.01.2020 Zur ersten Probe in diesem Jahr besuchte uns Katja Zumühl vom Sozialdienst des christlichen Hospiz in Soest. Wir freuten uns ihr den großzügigen Spendenbetrag von 1.483,44 € zu überreichen. Diese enorme Summe ist als Überschuss bei unserem Konzert "Adventlicher Feierabend" übrig geblieben. Dafür wollen wir uns bei allen anonymen Spendern sehr herzlich bedanken. Ein besonderes Dankeschön geht an Karoline Schröder, die die komplette Getränkerechnung für unser Geburtstagsständchen vor der Kirche übernommen hat. Weitere Unterstützung bekamen wir von den Betrieben Alteköster und Klapp, deren Waren wir vergünstigt erhielten.

Frohe Weihnachten!

24.12.2019 Auch in diesem Jahr durften wir die Christmette in der Heilig Geist Kirche zu Bilme musikalisch unterstützen.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Unterstützern der Bilmer TonArt ein fröhliches Weihnachtsfest!

Seniorenadvent der Stadt Werl

15.12.2019 Wir wurden von den Verantwortlichen zur städtischen Seniorenadventsfeier der Stadt Werl eingeladen, um der Veranstaltung eine "frische Brise" zu verleihen. Diesem Aufruf kamen wir natürlich gerne nach. Wir trugen 5 unserer bereits einstudierten Lieder von unsererem eigenen Adventskonzert vor. Die Resonanz aus dem Publikum sowie von der Verantwortlichen war überwältigend. 

Adventlicher Feierabend

05.12.2019 In diesem Jahr luden wir zu besinnlichen Stunden in die Heilig Geist Kirche zu Bilme ein. Zu unserem Erstaunen war die Kirche voll besetzt. Den Auftakt in unser buntes Programm machte der Chor der Fürstenbergschule unter der Leitung von Lehrer Markus Preker. Im weiteren Verlauf sang die Bilmer TonArt im Wechsel mit den anderen Akteuren des Abends bekannte und unbekannte sowie deutsche und englische Adventslieder. Um das Programm aufzulockern, spielten Anja Stamen, Britta Grüne und Stefan Bunkus traditionelle Weihnachtslieder, die alle Gäste mitsangen. Außerdem präsentierte Frederik Hardes zwei Stücke auf der Orgel und Maria Kaup erzählte die Adventsgeschichte von dem kleinen Engel, der nicht singen wollte.

Da der Eintritt frei war, baten wir am Ende der Veranstaltung um Spenden. Der Erlös sollte an das christliche Hospiz Soest gehen. Der Einladung zu Glühwein und Bratwurst auf dem Kirchplatz folgten zahlreiche Gäste. Auch hier stellten wir unsere Spendensterne auf.

Es war ein sehr gemütlicher und besinnlicher Abend! Wir bedanken uns bei allen Gästen für die großzügigen Spenden.

Die letzten Vorbereitungen

02.12.2019 Den Glühweinstand hatten einige Chormitglieder und fleißige Helfer bereits am Wochenende vor der Kirche aufgebaut. Es kamen noch einige Kerzen in der Kirche dazu. Außerdem haben wir uns bei einer letzten Probe mit der Örtlichkeit vertraut gemacht.

 

Jetzt kann es los gehen! Wir freuen uns auf einen adventlichen Abend mit Euch.

Der letzte Schliff

23.11.2019 Voller Vorfreude auf unser Adventskonzert und hochmotiviert trafen wir uns in der Schützenhalle in Günne, um unseren Liedern den letzten Schliff zu verleihen. Dabei bekamen wir tatkräftige Unterstützung von unserem Dozenten Joachim Senft. Er hatte uns bereits bei den Vorbereitungen auf unsere letzten Konzerte unterstützt.

Es war für uns alle ein sehr langer und anstrengender Tag, den wir für intensive Proben genutzt haben. Ihr seid herzlich eingeladen euch das Resultat am 05.12.2019 um 18 Uhr in  der Heilig Geist Kirche zu Bilme anzuhören.